Hills with trees
Cutting weed
Ersatzteile + Kundenservice
5% Rabatt
ab dem 2. Produkt*
Sofort Verfügbar +
Versandkostenfrei
HOME Tierhaltung Rupfmaschinen

Rupfmaschinen

Kaufen Sie direkt bei AGRIEURO, ohne Drittanbieter ► Nur ausgewählte & autorisierte Hersteller ►SERVICEDIENST + ERSATZTEILE für Rupfmaschinen

filtri
Kein Filter gewählt

Rupfmaschinen

Rupfmaschinen

Rupfmaschinen sind, wie der Name schon sagt, Maschinen, die zum Entfernen des Gefieders von Geflügel verwendet werden.

Es gibt verschiedene Modelle, die sich sowohl in der Größe als auch in der Verwendung unterscheiden können. In unserer Kategorie stellen wir zwei der wichtigsten Modelle auf dem Markt vor: Korbmodelle und Walzenmodelle, die beide die gleiche Funktion haben, nämlich überschüssige Federn zu entfernen, aber mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Kapazitäten.



Wie bereitet man das Tier auf das Rupfen vor?


Vor dem eigentlichen Rupfvorgang müssen vorbereitende Maßnahmen durchgeführt werden, damit am Ende des Prozesses ein optimales Ergebnis erzielt werden kann:

  • Die erste Phase ist die Betäubungsphase: In dieser Phase wird das Tier vorübergehend mit einem Betäubungsgerät betäubt, einem Gerät, das mit Elektrodenklammern und einem Elektroschock das Tier vor der Schlachtung betäubt;
  • Die zweite Phase besteht aus dem Ausbluten: In dieser Phase wird das Tier mit Hilfe einer speziellen Zange geschlachtet.
    Zum Abschluss dieser Phase wird das Tier dann zum Ausbluten auf einen Trichter aufgesetzt, um alle Abfälle aufzufangen;
  • Der nächste Schritt ist die Einweichphase, bei der das zu rupfende Tier in einen Behälter mit heißem Wasser mit einer Temperatur zwischen 62° und 65° C. eingetaucht wird. Bei Hühnervögeln genügt eine Einweichzeit von 30-40 Sekunden, während bei Gänsevögeln, die eine härtere Haut haben, bis zu zwei Minuten benötigt werden;
  • Die letzte Phase vor dem Rupfen besteht aus der Ausnehmphase.

Gebrauch von Rupfmaschinen

Für einen korrekten und effektiven Rupfvorgang ist es wichtig, das das Tier richtig in der Maschine positioniert wird: Es sollte mit dem Rücken zum Boden liegen und die Beine leicht nach oben gebogen sein, um die Arbeit der Maschine zu erleichtern.
Der Arbeitsmechanismus besteht aus einem zentralen Körper, der dazu neigt, sich in sich selbst zu drehen. An an den Wänden befinden sich gleichmäßig verteilt die Rupffinger, kleine Stacheln aus Hartgummi, die bei wiederholtem Kontakt mit dem Tier die fast vollständige Entfernung der Federn ermöglichen.
Es kann vorkommen, dass am Ende der Prozedur noch einige Federn hängen bleiben. In diesem Fall können Sie die Federn direkt mit der Hand entfernen.

Reinigung und Wartung

Reinigung und Wartung
Die Reinigung und Wartung dieser Maschinen ist recht einfach.
Der Wartungsaufwand ist angesichts der wenigen Komponenten der Maschine relativ gering; die Hauptreinigung betrifft die Rupffinger sowie den mittleren Motor.

Rupfmaschinen-Modelle: Mit Korb oder Walze

Diese beiden Modelle erfüllen die gleiche Funktion mit unterschiedlichen Verfahren und Ergebnissen.
Korb-Rupfmaschinen zeichnen sich durch einen großen Korb aus, in den die Tiere hineingelegt werden. Die Körbe können unterschiedlich groß sein, so dass mehrere Tiere zusammen verarbeitet werden können und sie können zur einfachen Reinigung auch herausgenommen werden. Die Arbeit wird von einem Motor erledigt, der die Drehbewegung erzeugt und die Bearbeitung durchführt.
Walzen-Rupfmaschinen werden aufgrund ihrer geringeren Größe und Funktionsweise im Allgemeinen für kleinere Stundenleistungen eingesetzt. Bei diesen Modellen wird die Drehbewegung der Walze mit den Rupffingern durch eine Bohrmaschine angetrieben, die an die Maschine angeschlossen wird. Bei Betätigung der Bohrmaschine dreht sich die Walze und ermöglicht den Rupfvorgang.


Alles rundum Tierhaltung . Eine Produktauswahl von über 12 Rupfmaschinen zum BestPreis.
Der AgriEuro Katalog 2024 wird ständig aktualisiert und erweitert. Preisangebote von € 268.40 bis € 2,183.80